10 Jahre Städtepartnerschaft mit Lauingen

Aus der Marzahn-Hellersdorfer Zeitung 7A/2009


Ein „Grüß‘ Gott“ nach Berlin

Im Juni fuhren 100 Marzahn-Hellersdorfer, mit Bürgermeisterin Dagmar Pohle an der Spitze, nach Lauingen an der Donau. Grund war der 10. Jahrestag der offiziellen Partnerschaft zwischen unserem Bezirk und der Stadt in Bayern und die Unterzeichnung des neuen Partnerschaftsvertrages.

Bei einer Sitzung im Rathaus resümierten der Erste Bürgermeister Wolfgang Schenk und der Vorsitzende des Lauinger Partnerschaftsvereins Rudi Horner die sehr guten Kontakte. Man war sich einig über eine Verlängerung der vielseitigen Partnerschaft. Die Bundestags-Vizepräsidentin Petra Pau trug sich in das Goldene Buch der Stadt ein.
Tags darauf ließen in einem Podiumsgespräch Dagmar Pohle, Wolfram Spiller und Wilfried Nünthel aus Marzahn-Hellersdorf sowie Prof. Dr. Georg Barfuß und Hubert Götz als Lauinger Vertreter die zehnjährige Partnerschaft und wie alles mit dem Mauerfall vor 20 Jahren begann Revue passieren. Ein Rollenspiel „Damals in der DDR“ von Kindern aus unserem Bezirk eröffnete die Gesprächsrunde.

Am Abend waren wir Mitstreiter eines gemütlichen Abends im Radgarten der Kolping-Familie. Zum Auftakt boten die Chorkinder der „Marzahner Promenaden-Mischung“ ein buntes Programm, dann erfreuten die „Swing-Saxies“ der Hans-Werner-Henze-Musikschule die Anwesenden mit ihrer Musik.

Am Sonntag führte die Stadtkapelle bei einem großen Festumzug die Teilnehmer und Gäste des Gottesdienstes anlässlich „150 Jahre Kolping-Familie e.V.“ durch die Stadt. Stadtpfarrer Hartmann begrüßte die Gäste aus nah und fern. Nach dem Mittagessen fuhren die Teilnehmer mit vielen Eindrücken zurück.

Dank der Mahlo Bau GmbH, Norbert Eyck und der Marzahner Promenaden-Mischung für die Unterstützung.

Bericht und Foto: Reiseleiter Horst Löser