Belorussische Folklore in Marzahn

Vom 13. bis 15. Juni 2018 weilte das Ensemble Gramnitsy aus Minsk in unserem Bezirk udn gab am 14. Juni 2018 im Arndt-Bause-Saal im Freizeitforum Marzahn ein Konzert. Dem Ensemble Gramnitsy, dessen Repertoire aus belorussischen Volksgesängen, traditionellem Liedgut, Kirchenliedern und eigenen Arrangements besteht, gehören Studenten und Dozenten des Lehrstuhls für Volksliedschaffen der Universität für Kunst und Kultur zu Minsk an, die ihren Sitz in unserem Partnerbezirk Oktjabr hat.

    

Nach einer Stadtrundfahrt am Anreisetag und einer Exkursion durch unseren Bezirk und die Gärten der Welt am Vormittag des Konzerttages ging es dann ins Freizeitforum Marzahn, wo sich die Künstler zunächst eingesungen, vorbereitet und für ihren Auftritt geprobt haben. Große Begeisterung löste bei unseren Gästen der Saal aus, der nicht nur durch seine schöne Gestaltung, sondern auch durch seine einmalige Akustik und die hervorragende Bühnentechnik beeindruckte.

Auch wenn König Fußball an diesem Tag sein Regiment begann und uns Zuschauer abspenstig machte, war es doch ein wunderschöner Abend, ein gelungenes Konzert mit begeistertem Publikum.

Ehrengäste dieses Abends waren der Bezirksrat für Familie, Schule, Jugend und Sport, Dr. Gordon Lemm, und eine Delegation der Botschaft der Republik Belarus in Deutschland unter der Leitung von Botschaftsrat Dr. Aleksei Barbuk.

    

    

       

Der Abend nach dem Konzert wurde mit einem gemeinsamen Abendessen mit der Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und mit Mitgliedern des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins beschlossen. Da unsere Bezirksbürgermeissterin auf grund von amtlichen Pflichten dem Konzert nicht beiwohnen konnte, ließen es sich die Gäste nicht nehmen, für sie ein kleines, spontanes Privatkonzert zu geben und so für gute Stimmung zu sorgen.

Ich möchte an dieser Stelle dem Bezirksamt für die Unterstützung im Hintergrund, der stellvertretenden Vorsitzenden des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins, Elke Friedrich, sowie den Mitgliedern unseres Vereins, Michael Schütz und Andrea Böhringer für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Konzerts recht herzlich danken. Des Weiteren möchte ich auch dem Team des Freizeitforums, darunter der ehemaligen Veranstaltungsleiterin Karin Krause und deren Nachfolgerin Synke Altmann sowie dem Veranstaltungsassistenten Gerd Lehmann für die gute Betreuung und Beratung vor Ort sowie dem Cheftechniker Jürgen Dittmann und seinem Team, darunter den Bühnentechnikern, dem Tontechniker und dem Beleuchter vor Ort sehr herzlich für ihre sehr professionelle Arbeit danken.

Kerstin Rocktäschel

Vorsitzende