Bowlingturnier des Städtepartnerschaftsvereins

Am 25. Oktober trafen sich 34 Freunde und Partner des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins zum gemeinsamen Bowlingabend auf sechs Bahnen im American Bowl im Le Prom.

Der neu gewählte Vorstand unter Leitung der 1. Vorsitzenden Kerstin Rocktäschel, der stellvertretenden Vorsitzenden Elke Friedrich und Kassenwart Hubert Götz hatten zu diesem Turnier aufgerufen.

Der Einladung waren Fußballer des TSV Marzahner Füchse, Volleyballer vom Hellersdorfer Volleyballclub, Erwachsene vom Chorensemble Marzahner Promenaden-Mischung sowie einige Mitglieder des Marzahner Kammerchors gefolgt. Darüber hinaus waren mehrere Verordnete der Parteien der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf vor Ort.

Ziel der Arbeit des neuen Vorstandes ist es, die bestehenden Partnerschaften unseres Bezirks mit Tychy, Minsk, Budapest, Lauingen, Halton und Hanoi neu zu beleben und auszubauen. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt ist notwendig, um die laufenden Projekte zu gestalten.Unsere Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle hat großes Interesse und Unterstützung – auch im Zusammenhang mit dem 40. Jahrestag von Marzahn im Jahre 2019 – bekundet und zugesagt.

Bei flotter Musik vom DJ konnten sich alle Teilnehmer beim Bowlingspiel erfreuen. Gesamtsieger wurde Sportfreund Kaune vom Hellersdorfer Volleyballclub mit 224 Pins. Einige Freunde des Städtepartnerschaftsvereins müssen auf Grund des sehr guten Ergebnisses des Siegers wohl noch öfters üben. Wichtiger war aber der Spaß und die Kommunikation für die gemeinsame Suche nach guten Projekten für die Partnerschaften. Zahlreiche Teilnehmer äußerten den Wunsch, dieses Turnier zu einer Tradition werden zu lassen.

Bericht: Horst Löser
Vorstandsmitglied des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins
Fotos: Rosemarie Petry