Im ständigen Austausch

Aus der „Berliner Woche“ vom 23. Februar 2011

Jugendbegegnungen im Bezirk

JugendaustauschMarzahn-Hellersdorf. Der Besuch von Jugendgruppen aus dem Ausland und den Partnerstädten des Bezirks hat inzwischen Tradition. Organisiert von der Urban-social gGmbH wächst die Zahl der Jugendbegegnungen. Im vergangenen Jahr besuchten insgesamt 20 Jugendgruppen aus dem Ausland den Bezirk, die Hälfte davon kam aus Partnerstädten des Bezirks. Auch in diesem Jahr werden es wieder etwa soviel sein.

Anfang Februar fand der erste Jugendaustausch mit einer Gruppe aus der Partnerstadt Tychy (Polen) und einer Gruppe aus Alexandria (Ukraine) statt. Sie trafen sich mit deutschen Jugendlichen und lernten den Bezirk und Berlin kennen. Höhepunkt war die Stadtrallye. Die Jugendlichen erkundeten Berlin anhand von Fotos. Darauf waren Gebäude und Plätze abgebildet, die sie zu finden hatten. Neben Ausflügen durch den Kiez und beispielsweise zum Parkfriedhof Marzahn mit seinen Denkmälern für die Opfer des Nationalsozialismus und der Zwangsarbeit präsentierten die Jugendlichen die Ergebnisse ihrer Theater- und Tanzworkshops. Franziska Starke aus Marzahn-Hellersdorf machte beispielsweise bei dem Workshop im Breakdance mit. „Die Begegnungen sind immer wieder spannend“, sagt sie. hari