Jugendbegegnung zwischen Tychy, Oktjabr (Minsk) und Marzahn-Hellersdorf vom 30.4. bis 7.5. in Marzahn-Hellersdorf

Vorm 30.4. bis 7.5. fand in unserem Bezirk Marzahn-Hellersdorf eine Begegnung von Jungendlichen aus Marzahn-Hellersdorf, aus unserer polnischen Partnerstadt Tychy und aus unserem Minsker Partnerbezirk Oktjabr statt.

Dieses Treffen wurde von Thomas Riede, Leiter des Jugendbildungszentrums und Vorstandsmitglied der Pro Social gemeinnützigen GmbH organisiert und betreut und wurde von der Vorsitzenden des Vereins, Kerstin Rocktäschel und vom Rechnungsprüfer des Vereins, Michael Schütz, begleitet.

Da sich der Beginn des 2. Weltkrieges in diesem Jahr zum 80. Male jährt, war das Thema dieses Treffens, Krieg, Frieden, Erinnerung und Wider das Vergessen. In diesem Rahmen wurden der Parkfriedhof Marzahn und das ehemalige Zwangsarbeiterlager in Berlin-Schöneweide besucht. In einem Workshop konnten die Jugendlichen dann in Form von Bastelarbeiten und Zeichnungen ihren Gedanken zu diesem Thema in kreativer Form und durch kreative Gestaltung Ausdruck verleihen.

Aber auch schöne Dinge, die auch nur im Frieden möglich sind, fanden statt. So gab es z.B. einen gemeinsamen Besuch der Gärten der Welt.