Petra Pau auf der Gartenschau

Aus „Augsburger Allgemeine“ (online) vom 26.06.2009

Rain (rebe) – Sie ist eine bekennende Blumenliebhaberin und zeigte sich daher überaus begeistert von ihrem Besuch auf der Gartenschau in Rain: Bundestags-Vizepräsidentin Petra Pau (Die Linke) war zu Gast im Landkreis Donau-Ries.

Der Einladung des Kreisvorsitzenden Manfred Seel auf dem Bundesparteitag der Linken in Berlin war sie spontan gefolgt. Nach einer Besichtigung des mittelständischen Unternehmens Mineralöl Seel in Bäumenheim, wo Firmeninhaber Manfred Seel die Bundestags-Vizepräsidentin persönlich im Landkreis willkommen hieß, wurde Petra Pau von Bürgermeister Gerhard Martin im Sitzungssaal der Stadt Rain empfangen. Martin erläuterte der Bundestags-Vizepräsidentin historische und wirtschaftliche Details der Tillystadt, von der sich Petra Pau sehr angetan zeigte. Auch in Berlin-Marzahn, ihrem Heimatwahlkreis, habe sich die Investition in ein gärtnerisches Kleinod als Naherholungsgebiet bewährt und ziehe jetzt in Scharen Besucher aus dem weiten Umfeld an.

Zehn Prozent plus X

Beim Arbeitsessen im Dehner Blumenhotel trugs sie vor der Kreisvorstandschaft der Linkspartei die Eckpfeiler des Wahlprogramms der Bundespartei vor. „Zehn Prozent plus X ist bundesweit für die Wahlen im September unser Ziel“, so Pau, die die Linken als „soziale Gerechtigkeitspartei, Friedenspartei und Bürgerrechtspartei“ sieht. Themen wie etwa der gesetzliche Mindestlohn standen im Mittelpunkt ihres Vortrags.

Anschließend genoss sie den rund anderthalbstündigen Rundgang durch die Anlagen der kleinen Landesgartenschau in Rain, ehe es am späten Nachmittag weiter zum nächsten Termin nach Lauingen ging. Dort wurde die zehnjährige Städtepartnerschaft zwischen Marzahn und Lauingen gefeiert.

Petra Pau auf der Gartenschau